AUMUND Fördertechnik GmbH

Cleft, eine angeborene Lippen-Kiefer-Gaumenspalte, ist weltweit die am häufigsten auftretende Gesichtsmissbildung. Die ärmsten Regionen der Erde haben die höchsten Geburtenraten von Cleft-Kindern. Sie leiden unter starken physischen, psychischen und sozialen Einschränkungen – wenn sie nicht behandelt werden, ein Leben lang. Die Cleft-Kinder-Hilfe Schweiz sorgt dafür, dass diese Kinder in speziell dafür errichteten Zentren operiert werden.

Cleft-Kinder-Hilfe Schweiz – AUMUND Fördertechnik GmbH zoom

Die Behandlungen sind für die Familien der Kinder kostenlos. Sie legen den Grundstein für ein gesundes und integriertes Leben der Kinder. Doch die Cleft-Kinder-Hilfe Schweiz wollte noch mehr tun. Da die meisten Kinder und Eltern, die in die Cleft-Zentren kommen, Analphabeten sind, beschlossen sie, einigen der kleinen Patienten nach der physischen Heilung einen Schulbesuch zu ermöglichen, der für sie zuhause, innerhalb ihrer Familien, absolut undenkbar gewesen wäre.

So startete im Jahr 2009 mit 20 Kindern das erste Schulprojekt im indischen Hyderabad. Das Ziel war es, jedem von ihnen einen staatlich anerkannten Schulabschluss zu ermöglichen. Die Kinder besuchen die Krishnaveni-Talent-School und leben gemeinsam mit ihren Erziehe-rinnen und Betreuern in einem nahegelegenen Wohnheim.

Einige der Kinder haben die Schule inzwischen als erwachsene Absolventen verlassen – sie erlernen entweder einen Beruf oder besuchen das College. Ihre Aussichten, ihr Leben bald eigenständig finanzieren und damit selbst bestimmen zu können, sind sehr gut. Ihre Eltern und Geschwister, selbst meist Analphabeten, sind stolz auf sie.

Das von Aumund finanzierte Schulprojekt in Malakkara hat den Vorteil, dass die Cleft-Kinder-Hilfe es schon mit den Erfahrungen der vergangenen Jahre planen und organisieren konnte. Man wusste bereits, was den Schülern im Alltag für gewöhnlich wichtig ist und wo man sie andererseits besonders stark motivieren und ihre Leistungen fördern muss. All diese Erfahrungen bringt die Cleft-Kinder-Hilfe in Malakkara ein, ohne zu vergessen, dass jedes der 20 Kinder dort ein Individuum ist, mit einem Recht darauf, entsprechend seiner Persönlichkeit wahrgenommen und in seiner Entwicklung unterstützt zu werden. Jeder von ihnen hat ein ganz eigenes Ziel, für das er sie hier arbeitet und lernt, und doch ist es ein gemeinsames: einen guten Abschluss zu schaffen, den Start in ihr eigenes Leben.

Webseite: www.cleft-kinder-hilfe.ch

Spendenkonto:
Geldinstitut: Credit Suisse
IBAN: CH33 0483 5148 5874 0100 0
BIC: CRESCHZZ80A